Header

Winston Brothers - Wherever you go [Rezension]

Winston Brothers Bild
Eckdaten:
Autorin: Penny Reid
Band 1 von 4
464 Seiten
Erschienen am 02. Juli 2018
Forever Verlag
Rezensionsexemplar


Klappentext:
Die Zwillinge Beau und Duane Winston teilen zwar ihr verboten gutes Aussehen, ansonsten könnten sie jedoch verschiedener nicht sein. Wo Beau freundlich und zuvorkommend ist, ist Duane verschlossen und grüblerisch. Kein Wunder, dass Jessica James schon seit Jahren heimlich für Beau schwärmt, während Duane ihr nur Ablehnung entgegen bringt. Doch als Jessica nach dem College in ihre Heimat Green Valley, Tennessee,  zurückkehrt, kommt es zu einer folgenschweren Verwechslung (inklusive intensiven Knutschens) und Jessica befindet sich mitten im Gefühlschaos. Zumal ihre Rückkehr in die heimatliche Kleinstadt eigentlich sowieso nur kurzfristig sein soll. Aber Duane Winston ist nicht nur schwer zu verstehen, er ist noch schwerer hinter sich zu lassen [Quelle: https://forever.ullstein.de].

 

 

Die ersten zwei Sätze:

Ich bog auf den Parkplatz des Gemeindezentrums von Green Valley ein und erschreckte fünf Senioren fast zu Tode. Zwar war es Halloween, trotzdem hatte ich nicht die Absicht, Teile der älteren Bevölkerung an den Rand des Herzinfarkts zu treiben.

 

 

Meine Meinung:
Der Klappentext hat mich schon sehr angesprochen und ich war gespannt darauf, wie das Buch wird. Schon in den ersten Kapiteln habe ich gemerkt, dass das Buch genau meins ist und dass ich es lieben werde.

 

Die Geschichte fängt direkt und ohne viel Ausschweife an, was ich schon mal sehr mag. Über das ganze Buch hinweg erzählt die Autorin ihre Geschichte in einem angenehmen und flottem Tempo. Obwohl die Geschichte recht schnell erzählt wird, verliert die Autorin dabei keine Details.

 

Die Charaktere konnte ich alle gut kennenlernen. Neben den Hauptcharakteren konnte man auch schon etwas über die Brüder erfahren. Das war jetzt nicht so viel, dass ich sagen würde, dass ich die Brüder gut kenne, aber man hat schonmal die wesentlichen Charakterzüge erfahren und man kann sie ja dann glücklicherweise in den folgenden Bänden der Reihe besser und näher kennenlernen. In den nächsten Bänden freue ich mich nicht nur darüber mehr über die Brüder zu erfahren, sondern auch mehr über die generelle Familiengeschichte der Winston Brothers.

 

Bei Jessica und Duane hat mir die Leidenschaft sehr gut gefallen. Beide Personen wissen was sie möchten, auch wenn genau das manchmal ihr Problem zu sein scheint. Jessica ist eine liebe und weltoffene Person, die ich sehr ins Herz schließen konnte und auch Duane fand ich direkt sympathisch.

 

Die Autorin hat eine schöne Umgebung geschaffen, die mir als Film vor Augen vorgeführt werden konnte. In ihren Schreibstil habe ich mich direkt verlieben können. Sie hat es schnell geschafft mich in die Geschichte hineinzuziehen und die Gefühle der Charaktere an mich weiterzuleiten.

 

Fazit:
Eine tolle Geschichte mit sehr sympathischen Charakteren. Der erste Winston Brother konnte bei mir sehr gut abschneiden und ich kann euch nur meine absolute Leseempfehlung geben! Ich freue mich sehr darauf den nächsten Bruder näher kennenzulernen.

 

Werbeblock:
Weitere Bücher der Autorin:
 





Ich habe den Datenschutzhinweis gelesen und akzeptiere diese.

Copyright © 2018 · All Rights Reserved · Büchermonde.com