Header

Queen of Blood - die Bestimmung [Rezension]

QueenofBlood
Eckdaten:
Autorin: Jill Myles
352 Seiten
Erschienen am 31. August 2018
Bastei Lübbe Verlag
Rezensionsexemplar


Klappentext:
Seit Jahrzehnten wird das Volk der Vidari grausam von den Athoniten unterdrückt. Durch einen Zufall gelangt die junge Gänsemagd Seri an den Hof der geheimnisvollen Herrscher. Dort soll sie für den Widerstand der Vidari spionieren. Als sie den Blutprinzen Graeme kennenlernt, kommen Seri Zweifel an ihrer Mission. Doch in dem heraufziehenden Krieg ist kein Platz für Zweifel oder Gefühle - und schon bald muss sich Seri entscheiden, ob sie ihr Volk oder ihre Liebe verraten soll …

 

 

Meine Meinung:
Ich liebe dieses Buch einfach. Als ich angefangen habe es zu lesen, konnte ich mich kaum bremsen, aber da ich es in einer Leserunde gelesen habe, musste ich mich leider zwischenzeitlich unterbrechen. Nach den Lesepausen wurde ich trotzdem immer wieder direkt von der Geschichte und den Charakteren gepackt und in den Bann gezogen.

 

Die Geschichte nimmt sehr schnell Fahrt auf und Seri befindet sich daher auch recht schnell im Schloss und damit in einer ganz fremden Umgebung für sie. Auch wenn das Buch vorher schon sehr gut war, so wurde es hier für mich noch interessanter.

 

Denn ab diesem Moment konnte ich als Leser vieles Neues kennenlernen. Ich konnte mitempfinden, mit welchen Herausforderungen die starke Seri teilweise zu kämpfen hatte und wie sie trotz der veränderten Situation sie selbst geblieben ist. Genau dafür liebe ich Seri am meisten. Sie ist sie selbst und verstellt sich für andere Personen auch nicht. Da sie auch kein Blatt vor den Mund nimmt, konnte es auch mal etwas brenzliger werden, aber diese Stellen haben das Buch für mich nur noch spannender gemacht. Neben ihrer Direktheit, vergöttere ich sie für ihren Humor. Ich habe mich in diesem Buch teilweise so kaputtlachen können, dass ich mir manchmal erst die Tränen wegwischen musste, bevor ich weiterlesen konnte.

 

Greame ist für mich ein genauso toller Charakter wie Seri. Ich habe ihn sehr schnell in mein Herz geschlossen, auch wenn es etwas länger gedauert hat, bis man bis in sein Innerstes schauen konnte.

 

Generell war die Anzahl der Charaktere sehr übersichtlich und der Autorin ist es definitiv gelungen, die Personen bis in die Tiefe auszuarbeiten und sie mir als Leser nahe zu bringen.

 

Den Sprachstil fand ich äußerst angenehm. Sie erzählt ihre Geschichte in einem flotten Tempo und beschreibst dabei alles so plastisch und detailliert, dass ich mir alles genau vor Augen vorstellen konnte. Die Gefühle und Gedanken konnte sie ungefiltert an mich übertragen.

 

Fazit:
Ein ganz tolles Buch, was ich euch einfach nur weiterempfehlen kann. Ich konnte mich in die Geschichte, die Charaktere und den Schreibstil verlieben und ich hoffe, dass ihr das genauso könnt.

 

Werbeblock:
Weitere Bücher der Autorin: 





Ich habe den Datenschutzhinweis gelesen und akzeptiere diese.

Copyright © 2018 · All Rights Reserved · Büchermonde.com